Verrenberg HistorischDie Familie Johann Peter Bürkert
(1777-1835) in Verrenberg


Johann Peter Bürkert erwirbt das aktive Bürgerrecht durch Gutsübernahme - 1800
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: durch Geburt
Art und Zeit des Eintritts in das aktive Bürgerrecht: durch Guts Uebernahme ao 1800

Johann Philipp Bort klagt gegen Peter Bürkert - 1829
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 20.August 1829 findet sich folgendes:
Es erschien Philipp Bort und bringte klagbar vor daß ihn der Peter Bürkert einen Spitzbuben geheisen er hätte ihm einen S.. aus dem Keller gestohlen im beyseyns des Schulthaisen und Johann Mugele
Dan wurte Ein gemeinde Rath spruch ertheilt und wurte nun Peter Bürkert eine Strafe von 1f. 30x angesezt
Peter Bürkert erklerte sich das er die Strafe nicht anerkennt
Peter Bürkert erkennt die Strafe an.

Georg Peter Bürkert bekommt ein Zeugnis- 1843
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 17.Oktober 1843 findet sich folgendes:
Peter Birkert lediger ….knecht von hier, erklärt die Absicht sich in Pfahlbach Schultheißerei Zweiflingen häuslich niederzulassen und bittet behufs dessen um Ausstellung eines Geburts Briefes.
Nach angestellter Berathung wird nun
Bezeugt
1) daß gedachter Peter Birkert der eheliche Sohn des verstorbenen Söldners u Weingärtners Peter Birkert und seiner Gattin Elisabetha geb. Steinle und laut vorgelegten Tauf Scheins am 6ten Juli 1806 zu Verrenberg geboren ist.
2) daß derselbe zur evangelischen Confession sich bekennt.
3) daß er zur Zeit unverehlicht und Kinderlos
4) daß er Württembergischer Staats und hiesiger Gemeindebürger ist.
5) daß derselbe hinsichtlich seines Predikats unseres Wissens an keinem der im revidirten Bürgerrechts Gesez v. 4.Dezbr. 1833 Art.19. bezeichenten Mängel leidet.
6) daß was sein Vermögen betrifft derselbe nach glaubhaftem Ausweise besizt
  an Liegenschaft 0f.
  an Capital und weideren Ausständen 550f.
  an baarem Geld 0f.
  an sonstiger Fahrniß (mit Ausschluß der Kleider und des Leibweißzeug 50f.
  im Ganzen 600f.
  Sechshundert Gulden
worauf unseres Wissens weder Nuzniesungs Recht noch Schulden haften.
7) daß seinem Austritt aus dem diesseitigen Staats und Gemeindeverband unseres Wissens kein Hinderniß im Wege steht

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Kaufbücher
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828
HZA Ba 115 Bd 710 Amtsrechnungen 1800/01