Verrenberg HistorischDie Familie Johann Christian Fischer
(1829-1906) in Verrenberg

Unterschrift von Johann Christian Fischer, Verrenberg
Johann Christian Fischer ist wohnsteuerpflichtiger Beisitzer seit 1874
Im Verzeichnis der wohnsteuerpflichtigen Einwohner im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art und Zeit als Beisitzer: den 14.April 1874 eingezogen
Art und Zeit des Austritt als Beisitzer:  
Bemerkung:  

Johann Christian Fischer bekommt mit seiner Familie das Bürgerrecht - 1886
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 14.Dezember 1886 findet sich folgendes:
Die hienach genannten Personen bitten um Aufnahme in das hiesige Bürgerrecht unter Verzicht auf ihr seitheriges Bürgerrecht nehmlich
...
3. Johann Christian Fischer Bauer geb. am 10.Mai 1829 in Auenstein verheirathet mit Margaretha geb. Gscheitle geb. am 15. Juli 1829 in Auenstein, Vater folgender Kinder
  a. Jakob Friedrich geb. am 13. Mai 1856
  b. Luise Fridrike geb. am 25.Oktober 1857
  c. Friederike geb. am 23.Januar 1859
  d. Katharine geb. am 29. März 1863
  e. Elisabethe Margarethe g. am 29. März 1864
  f. Jakob geb. am 16. Septbr. 1866
  g. Karoline Margarethe geb. am 5. November 1868
  h. Gottlob Karl geb. am 7. Juni 1871
  i. Wilhelm geb. am 20. Febr. 1873
  k. Christian geb. am 18. April 1875
bisher bürgerlich in Auenstein seit 1874 hier wonhaft
...
Nach den vorgelegten Nachweise sind dieselben
1. im Besitz der Würtb. Staatsangehörigkeit
2. im Alter über 25. Jahren
3. entrichten dieselben seit wenigstens 5.Jahren aus einem der Besteuerung der Gemeinde unterworfenen Vermögen Steuer zur hiesigen Gemeindepflege. Im letzt vorangegangenen Rechnungsjahr bezahlten in hiesiger Gemeinde neben der Wohnsteuer an Staats-Amts-Körperschaft und Gemeindesteuer von Grund Gebäude und Gewerbe
zusammen
Zif. 1. Massa 31M 83d
Zif. 2. Messer 21M 98d
Zif. 3. Fischer 26M 62d
Zif. 4. Pfisterer 20M 95d
Zif. 5. Stark 111M 39d
Zif. 6. Schenk 80M 59d
Zif. 7. Ludwig 37M 27d
Zif. 8. Lederer 22M 18d
4. Liegt bei denselben keiner im Art. 14 und 57. des Gesetzes über die Gemeindeangehörigkeit vom 16.Juni 1885 angeführten Mängel vor
5. haben dieselben schon vor dem 1.Januar 1886 das Recht zur Theilnahme an der Wahl zu den Gemeindeämtern auf Grund des Art.3 Abs 1. des Gesetzes vom 6.Juli 1849 besessen.
Hienach haben die Nachsuchenden Anspruch auf Ertheilung des Bürgerrechts und ist das Bürgergeld anzusetzen nach Gesetz Art. 45 Abs. 2. des Gesetzes
Beschluß
...
1) Den vorerwehnten Persohnen Zif. 1-8 das Bürgerrecht in hiesiger Gemeinde zu ertheilen
2) Denselben anzusetzen für die Verleihung des Bürgerrechts je 3M
3) Die Ansätze der Gemeindepflege zum Einzug zu überweisen
4) Eintrag in die Bürgerliste machen zu lassen
5. Dem Gemeinderat der betreffenden Orte wo die nachsuchenden Persohnen seither bürgerlich waren zu benachrichtigen
6. Den Nachsuchenden Eröffnung zu machen.

Georg Kasper Michael Schmelzle klagt gegen Christian Fischer - 1883
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 12.Dezember 1883 findet sich folgendes:
Streitsache zwischen Michael Schmelzle GeRath hier Kl.
Und
Christian Fischer Weingärtner hier Bekl.
12M 36d Ersatzforderung betreffend
Die Sache wurde dahin entschieden, daß der Bekl. Zur Zahlung der Streitsumme von 12M 36d nebst Kosten und Spotel verurtheilt wurde
Beil. No. 93

Luise Friederike Fischer schreibt aus London - 1892
In den Verrenberger Pflegrechnungen von 1892 findet sich ein Brief von Luise Friederike Fischer aus London.
Als ihre Adresse wird "24 Connaugth Square, Hyde Park W. London" angegeben.
Der Brief muss noch gelesen und analysiert werden.

Christian Fischer klagt wegen gestohlener Birnen - 1900
Im "Schultheißenamt Protokoll" vom 18.August 1900 heist es:
Es erscheint der Bauer Christian Fischer und bringt zur Anzeige daß Thomas Banzhaf Dienstbote bei Christian Schmelzle, ihm von seinem Baum an der Straße Biern entwendet habe.
Der Dienstknecht Thomas Banzhaf vernommen gibt an als ich vom Felde heim ging und Durst hatte nahm ich mir vom betreffenden Baum 3 Stück
Beschluß
Da der Betrag nur ein geringer wahr wurde derselbe ernstlich verwarnt und wird im wieder Betrettungsfall eine schärfere Strafe zu gewarten haben

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1501 Band 6)
Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Schultheißen-Amt Protokoll
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis der wohnsteuerpflichtigen Einwohner ab 1828
Ortsarchiv Verrenberg: Pflegrechnung Hermann Karl Fischer, unehelicher Sohn der Louise. Vielen Dank an Herrn Andreas Volk"