Verrenberg Historisch

Haus Nr. 35a in Verrenberg (...)

Kartenausschnitt aus Katasterkarte 1839; Haus Nr. 35a
Urkataster von 1839
Kartenausschnitt aus Katasterkarte 1818; Haus Nr. 35a
Karte von 1818

Lage des Haus im Ort


Die Bewohner

1628 wohnen hier die Familien Michel Dößler und Kilian Keißer.
Als Nachbesitzer (des ganzen Hauses) sind Hans Michel Betz und Mathes Scheufler eingetragen

1684 gehört der "öde Haußplatz". Hanß Michel Betz
Als Nachbesitzer ist Hans Michel Scheufler genannt.

Im Lagerbuch von 1740 wird von einem "öden Hausplatz" gesprochen. Der Eigentümer war Georg Michael Scheufler.
Ihm folgte (sein Schwiegersohn?) Georg Michael Wagner. Dieser gab eine Hälfte später an seinen Schwiegersohn Johann Georg Steinbach weiter.

Bauliche Entwicklung

1628 war das Haus in zwei Hälften, für zwei Familien aufgeteilt.
1684 und 1740 heist es dann "ein öder Haußplatz".

Es steht also zu vermuten, dass das Haus bereits 1628 recht alt war und/oder die Bewohner im 30jährigen Krieg umkamen, oder ein besseres, freies Haus im Ort fanden.

Aus dem Hohenloher Zentralarchiv Nst: Ba 55 / Bd 75 1628

1628 wurde für jede Haushälfte ein Eintrag verfasst
Nst: Ba 55 / Bd 75; Haus 35a

Nst: Ba 55 / Bd 75; Haus 35a

Aus dem Hohenloher Zentralarchiv Nst: Ba 55 / Bd 79 1684

Nst: Ba 55 / Bd 79; Haus 35a

Aus dem Hohenloher Zentralarchiv Nst: Ba 55 / Bd 89 (1716) 1740-1800

Nst: Ba 55 / Bd 89; Haus 35a

 

Quellennachweis.

Hohenloher Zentralarchiv Nst: Ba 55 / Bd 89 (1716) 1740-1800
Hohenloher Zentralarchiv Nst: Ba 55 / Bd 79 1684
Hohenloher Zentralarchiv Nst: Ba 55 / Bd 75 1628