Verrenberg HistorischDie Familie Johann Peter Layh
(1779-1842) in Verrenberg


Johann Peter Layh erwirbt das aktive Bürgerrecht durch Gutskauf - 1807
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: durch Aufnahme
Art und Zeit des Eintritts in das aktive Bürgerrecht: durch Gutskauf ao 1807

Johann Peter Layh klagt gegen Georg Friedrich Weiß - 1834
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 31.Mai 1834 liest sich das so:

Es erschien Peter Lay und klagte an das ihm der Georg Weiß im Langenfelt über seine Gerste gefahren sey
Da wurde der Georg Weiß vorgeladen und da ers nicht angibt das es nicht wahr sey da wurde ihm eine Strafe angeset von 30x.

Armutszeugnis nach Tod von Anna Dorothea Layh - 1852
Auf den Tod von Anna Dorothea Layh findet sich im dann erstellten Armutszeugnis folgendes:
- Sohn Johann Peter ist beim Adlerwirth in Neuenstein im Dienst - Tochter Susanna Barbara war bei Ludwig Klaiber in Weißlensburg im Dienst.

Auswanderung des Johann Peter Layh - 1854
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 13.Februar 1854 liest sich das so:

Es erscheint Johann Peter Lay ledig, von Vörrenberg, 34. Jahre alt und bittet um Erlaubnß eine Reise nach Amerika vorzunehmen.
Beschluß
Darüber der Gemeinderath befragt erklärt, daß sie vorstehende Bitte Genüge leisten und nichts gegen diese Reise nach Amerika einzuwenden habe
zugleich
1) wird dem Bittsteller Johann Lay Gemeinderäthlich bezeugt daß derselbe seit seiner Zeit ein gutes Prätikat besizt und sich treu und fleißig betragen hat.
2) Ist derselbe noch nie in einer Untersuchung gestanden, und auch noch niemalen gestraft worden.
3) Hat sich derselbe während seiner Dienstzeit ein Vermögen von 350f. baar Geld erspart
Anzeige des Johann Peter Lay, Verrenberg 1854
Anzeige im "Der Hohenloher Bote" März 1854
Warum steht im Kirchenbuch 1855 als Auswanderungsdatum?

Auswanderung des Johann Peter Layh - 1854
Auf der Internetseite www.MyHeritage.de findet sich in der Sammlung "Deutsche Einwanderung in die Vereinigten Staaten" folgendes:

Er reiste von französischen Hafen Le Havre aus mit dem Schiff "Albert Gallatin" nach New York, wo er am 20.04.1854 ankam.

Susanna Barbara Layh möchte nach Öhringen heiraten - 1857
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 12.Oktober 1857 liest sich das so:

Auf ansuchen der Susanna Barbara Lay von hier welche die Absicht erklärt hat zu Oehringen sich nieder zulassen, wird von dem unterzeichneten Gemeinderath beurkundet daß
1. gedachte Susanna Lay die ehliche Tochter des verstorbenen Peter Lay von hier und seiner gattin Anna Dorothea geb. Zöller und laut vorgelegten Taufscheins am 1.Sept. 1827 zu Verrenberg geboren ist.
2. daß dieselbe zur Evangl. Confession bekennt
3. daß sie zu Zeit unverehlicht und Mutter von 1.Kind im Alter von 2 1/2 Jahre noch unter Mütterlicher Gewalt steht und ihrer Mutter nachfolgen will.
4. daß sie Württembergischer Staats und Gemeindebürgerin zu Verrenberg ist
5. daß dieselbe hinsichtlich ihres Präducats unsers Wissens an keinem der im Geseze vom 15.Apr. 1828 Art.19 bezeichneten Mängel leidet
6. das was ihr Vermögen betrifft dieselbe nach glaubhaftem Ausweise, Eigenerspartes Vermögen 250f. besizt
  an sonstiger Fahrniß mit Ausschluß der Kleider und Leibweiszeug 20f.
  Summa 270f.
  besizt worauf nichts in Nutznießung steht und worauf unsers Wissens keine Schulden haften
7. daß ihrem Austritt aus dem Gemeindeverband kein Hinderniß im Wege steht.

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Kaufbücher
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828
Kreisarchiv Neuenstein: Der Hohenloher Bote; 1854
http://pilot.familysearch.org
www.MyHeritage.de
HZA Ba 115 Bd 713 Amtsrechnungen 1805/06