Verrenberg HistorischDie Familie Christian Johann Reber
(1865-19??) in Verrenberg


Christian Johann Reber wird gestraft - 1886
Im "Schultheißenamt Protokoll" vom 08.Januar 1886 heist es:
auf Anzeige des Landjäger Rein von Oehringen und durch weitere Erhebungen der Christian Mezgers jun Ehefrau und Friedrich Jörgs Ehefrau hier wurden
1. Christian Reber ledig von hier
2. Carl Reinhard v Adolzfurth Drechsler Gehilfe bei Hubele in Oehr.
3. Leonhard Endrefs Maurer in Oehr.
4. Jakob Rau Schreinergehilfe bei Dahl in Oehringen
Durch Strafverfügung von heute den 22ten Januar 1886 je einer auf Grund des §360 No 11 Des Strafgesetzbuchs wegen in hiesigen Ort in der Nacht vom 19/20 Decbr 1885 verübten Ruhestörungen und groben Unfugs gestraft
Beil. No 106

Karl Reber wird gestraft - 1911
In den polizeilichen Strafverfügungen vom 22.März 1911 findet sich folgendes:
Das Verfahren gegen Karl Reber wegen Anzünden von dürrem Gras am Stainen wird eingestellt.

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Schultheißen-Amt Protokoll
Ortsarchiv Verrenberg: Strafverfügung 1892-1947