Verrenberg HistorischDie Familie Johann Friedrich Weiß
(1817-????) in Verrenberg

Johann Friedrich Weiß möchte Heiratserlaubnis - 1848
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 24.Januar 1848 liest sich das so:
Johann Weiß, geb. d. 30.Sepbr. 1817 Sohn des Friedrich Weiß Bürgers und Gemeinderaths Auswärters dahier bittet um die Erlaubniß sich mit Catharina geb. Weidner von Renzen verehlichen zu dürfen.
Begründet wird dieses Gesuch von ihm damit, daß
1) er neben dem daß sein elterliches Vermögen lt Kauf Ansazes 800f.betrage, zu Ausübung der Landwirthschaft ..... befähigt sey, daß
2) seine Braut nicht nur ein gutes Prädikat sondern auch ein Vermögen von 800f. besize und daß somit
3) sein Nahrungsstand völlig gesichert sey.
Diesen Thatsachen vermag der Gemeinderath seine Anerkennung nicht zu versagen und da unter den vorliegenden Umständen der Fall nicht vorliegt, in welchem der Bürger Ausschuß um seine gutächterliche Äußerung zu vernehmen wäre, so wurde einstimmig
Beschlossen:
Dem Johann Weiß Heiraths Erlaubniß zu ertheilen, ihn in das Verzeichnuß der Activbürger einzutragen und anzusezen
Surrogat
a) für Feuer Eymer 1f. 30x
b) für Obstbäume 1f. 12x
c) für Nachtwache 6f.
Summa 8f. 42x
Surrogat der Braut 5f.
Waisenhausgebühr 0f.
Laut Kirchenbuch hätte er geheiratet, bevor er den Gemeinderath um dessen Erlaubniss fragte!
Wurde dieser im Gemeinderathsprotokoll später nachgetragen?

Johann Friedrich Weiß erwirbt das aktive Bürgerrecht durch Heirat - 1848
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: Bürgerssohn
Art und Zeit des Eintritts in das aktive Bürgerrecht: Verheurathung inJan 1848 GRPr. Bl.73
Art und Zeit des Austrittsaus dem aktiven Bürgerrecht: 1854 verzichtet
Bemerkung: nach Amerika

Auswanderung des Johann Friedrich Weiß und seiner Ehefrau - 1854
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 20.November 1854 liest sich das so:
vor dem versammelten Gemeinderath und Bürgerausschuß: Es erscheint Johann Weiß und seine ehefrau Catarina geb. Weidner, und bitten um Erlaubniß nach Amerika förmlich auszuwandern, dieselbe bekunten beide unterschriftlich daß sie auf das hiesige Staats und Gemeindebürgerrecht verzichten, und eine von dem K. Oberamt Oehringen beglaubigte Verzichts Urkunde der hiesigen Gemeinde auch nun stellen wollen.
Beschluß
Der Gemeinderath und Bürgerausschuß erklärt daß sie diesem Gesuche Genüge leisten und nichts gegen diese Auswanderung einzuwenden haben.
Ferner wird den Weißschenn Ehleuten noch bezeugt, daß dieselben in keiner Untersuchung stehen und ihre Gläubiger welche im Amtsblatt No. 134. u. 135. aufgefordert befriedigt haben daher sei nicht beansprucht worden können Gesetzliche Bürgschaft zu leisten.


Auswanderung Johann Weiß Verrenberg 1854 Quelle: Der Hohenloher Bote; 1854


Quelle: Der Hohenloher Bote; 1854 (Ausgabe vom 26.Dezember 1854)

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1501 Band 6)
Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Kaufbücher
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828
Kreisarchiv Neuenstein: Der Hohenloher Bote; 1854