Verrenberg HistorischDie Familie Wilhelm Ludwig Heß
(1867-1947) in Verrenberg


Wilhelm Ludwig Hess 1904
Wilhelm Ludwig Heß bekommt das Bürgerrecht - 1908
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 10.Januar 1908 findet sich folgendes:
Nachgenannte hiesige Personen von welchen amtsbekant ist, daß sie zwar die Württembergische Staatsangehörigkeit, aber ein Gemeindebürgerrecht nicht mehr besitzen, über 25 Jahren alt sind, seit 1.April 1904 mindestens 50M Staatssteuern und Gemeindeschaden hieher entrichten, und bei welchen die Voraussetzungen der Art. 14 und 57 des Gesetzes über die Gemeindeangehörigkeit vom 16.Juni 1885 nicht zutreffen, haben um Aufnahme in das hiesige Bürgerrecht nachgesucht und zwar
1. Ludwig Heß geb. dem 1.September 1867 in Jagsthausen
2. Gottfried Stein geb. den 12 März 1867 in Batschenhof Gdb Eschach
3. Christian Kühner geb. den 16.Febr 1848 in Schwabbach
4. Johann Rupp geb. den 15 Mai 1847 in Hößlinsülz
5. Friedrich Hofmann geb. den 11 Juli 1861 in Steinbrück
Beschlossen
1. Den unter Ziffer 1.-5. aufgeführten Personen das Bürgerrecht der hiesigen Gemeinde gegen Entrichtung der im Art 253. der Gemeindeordnung festgesetzten Gebühr von 2M zwei Mark hiemit zu erteilen
2. Der Gemeindepflege Auszug zuzustellen
3. Eintrag in die Bürgerliste zu machen
4. Eröffnung an den Nachsuchenden

Christian Ludwig Heß wird zum Kriegsdienst einberufen - 1918
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Christian Ludwig Heß
Geburtstag u Jahr 07.Juni 1896
Einberufungstag: 20.September 1918
Einheit 2. Ersatz Abth Feldart. Reg. 65
Familienverhältnisse  
Verwundung, Krankheit, Tod  
Tag der Rückkehr 23.November 1918
Sonstige Bemerkung  

Wilhelm Ludwig Heß bekommt eine Bürgschaft für ein Baudarlehen - 1927
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 15.Dezember 1927 findet sich folgendes:
Im Antrag No 8 beabsichtig Ludw. Heß u Ernst Schumacher gegen die genehmigte Baulinie ihre Gebäude zu vergrößern.
Die zwischen letzterem u der Baulinie vorhandenen Fläche genügt für die geplante Vergrößerung nicht. Die beide Obigen stellen daher den Antrag die Baulinie mehr gegen die Ortswegsmitte zu verlegen um das Bauen zu ermöglichen.
Der Gemeinderat
Beschließt
Die Änderung der Baulinie nach der Einzeichnung der blauen Farbe vorzunehmen u ersucht das Oberamt um Genehmigung hiezu

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1501 Band 6)
Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Schätzungsprotokoll von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis der im Jahr 1914 einberufenen Mannschaften