Verrenberg HistorischDie Familie Gottfried Kohler
(1887-1968) in Verrenberg

Gottfried Kohler 1930
Gottfried Kohler bekommt das Bürgerrecht - 1921
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 04.Mai 1921 findet sich folgendes:
Nachstehend genannte Gemeindeeinwohner
1. Friedr. Feucht Bauer geb. am 4.Sept 1873 in Buchhorn Gd. Pfedelbach
2. Ernst Frank Schreiner geb. am 21.April 1881 hier
3. Friedr. Waldbühser Mezger geb. am 4.April 1890 in bitzfeld
4. Friedr. Conrad Schneider geb. am 26. März 1890 in Schwöllbronn
5. Gottfr. Kohler Küfer geb. am 30.Dzbr. 1887 ... OA Heidenheim
6. Joh. Heinle Bauer geb. am 18. März 1887 in Oberhöfen
7. Georg Gauger Zimmermann geb. am 19.April 1881 in Windischenbach
8. Wilhelm Müller Bahnarbeiter geb. am 14.Febr. 1888 in Großbottwar.
suchen um aufnahme in das Gemeindebürgerrecht nach:
in Erwägung, daß sie ein solches nicht besitzen, Württ. Staatsbürger sind, bei Ihnen die Voraussetzung der Art. 14 und 57 des Gemeinde Angeh. Gesetzes vom 16.Juni 1885 nicht zutrifft wird
Beschlossen
1.) Dem Gesuch gegen die in Art. 253 der Gem. Ordn. festgesetzte Geb. von 2M hirmit zu entsprechen, letzten wird hiemit zur einnemlichen Verechnung angewiesen
2.) Der Gemeindepflege Auszug hievon zuzustellen
3.) Eintragung in der Bürgerliste

Gottfried Kohler ist Spritzenmeister - 1924
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 16.Juni 1924 findet sich folgendes:
Das Wartgeld des Spritzenmeister Kohler ist neu zu regeln. Derselbe fordert im Jahr 10M
Beschluß
Diesen Betrag stattzugeben und zwar mit Wirkung vom 1.April 1924 ab

 

Quellennachweis.

Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Standesamt Öhringen Familienregister Verrenberg, Teil II, Seite 88