Verrenberg HistorischDie Familie Georg Christoph Schibetz
(1807-1???) in Verrenberg


Georg Christoph Schibetz will das Bürgerrecht - 1874
Er ist zu diesem Zeitpunkt noch amerikanischer Staatsbürger
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 27.Januar 1874 findet sich folgendes:
Christoph Schiwitz von Löwenstein amerikanischer Staatsbürger erscheint heute und trägt vor.
Ich habe mich mit der ledigen Catharina Schanzenbach von hier Ehlich versprochen da ich aber amerikanischer Staatsbürger bin wird von mir verlangt daß ich mich zunächst darüber Ausweise daß mir von der Gemeinde Verrenberg wo ich mich durch meine Verehlichung gedenke niederzulassen das Gemeindebürgerrecht, Behufs Erwerbung des Staatsbürgerrecht ohne Anstand in Aussicht stehe.
Ich stelle daher die ergebenste Bitte daß mir das Gemeindebürgerrecht in der Gemeinde Verrenberg ertheilt werde.
I. Die bürgerlichen Collegien wurden heute zur Berathung über vorstehenden Gegenstand versammelt, es wurde nach gepflegter Berathung einstimmig
Beschlossen
Da der Bittsteller ein von dem Gemeinderath Löwenstein ausgestelltes Predikat und Vermögenszeugniß vorgelegt hat wornach Schiwitz
   1.) ein gutes Predikat hat und
   2.) An Vermögen ca. 3000f. besitzt
dem Schiwitz das hiesige Gemeindebürgerrecht gegen Bezahlung der ordentlichen Aufnamegebür in Aussicht zu stellen.

Georg Christoph Schibetz bekommt das Bürgerrecht - 1874
Er ist zu diesem Zeitpunkt noch amerikanischer Staatsbürger
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 14.März 1874 findet sich folgendes:
I. Nachdem dem Christoph Schiwitz nach lt. Dekrets vom Febr. d.J. von der Königl. Kreisregierung des Jagstkreises das Staatsbürgerrecht ertheilt worden ist, so wurde heute, auf das nach bl.213. vom 27.Januar d.J. dem Schiwitz in Aussicht gestellte jetzt definitiv zugesicherte Gemeindebürgerrecht folgende Gebüren angesetzt
Bürgerannahme Gebür 10f.
für Feuerlöschgeräthschaften und Obstbaumpflanzungen 8f. 42x
Waisenhaus Sportel zur Staatskasse 1f.24x
Gemeinderathsprotokol 3f.
Aufwärter 24x


Nachtrag am linken Rand:
Sportel zur Staatskasse noch vor 1.Juli 75
nur 1f. 12x
der Rest von 12x bei Nachforschung des Vermögens im Sept 75 zu Porto verwendet.

Georg Christoph Schibetz bekommt das Bürgerrecht - 1874
Er ist zu diesem Zeitpunkt noch amerikanischer Staatsbürger
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 14.März 1874 findet sich folgendes:
Da heute wegen eines eingelaufenen Schuldklageschreiben gegen den in Zif.I. genannten Schiwitz, von J. Schwannberg von Löwenstein als Pfleger des Wilhelm Schiwitz die Bürgerannahme beanstandet wurde, so wird hiermit und Zif.II. und III. von dem Gemeinderath bestätigt.

Nachtrag links:
Da sich der nebige Anstand bei Christoph Schiwitz dadurch gehoben hat, daß ihm das Vermögen seiner 2. in Amerika wohnenden volljährigen Söhne d...ich die von dem K.Oberamts Gericht Heilbronn für giltig erkannte Vollmacht ausgefolgt wurde.
Es wird deßhalb der Eintrag auf bl. 213 und 218b hiemit bestätigt

Georg Christoph Schibetz, ein Eintrag in den Pflegrechnungen - 1874

Georg Christoph Schibetz erwirbt das Bürgerrecht - 1874
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: durch annahme GeRathsProt III bl. 218b 219b
Bemerkung: ist nach Amerika entwichen

Wilhelm Jakob Hattmann bekommt ein Zeugnis - 1874
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 06.Juli 1874 findet sich folgendes:
Dem Jakob Hattmann Schreiner, unehel. Sohn der Catharina Schanzenbach verehl. Schibetz, Behufs seiner Verehlichung und Aufenthalt in Esslingen
Bezeugt
a. Daß er durch Abstammung hier Heimath berechtigt ist
b. Daß er ein gutes Prädikat hat und
c. Vorstrafen nach dem Strafverzeichniß 2 mal wegen Bettel bestraft.

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Schätzungsprotokoll von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828