Verrenberg HistorischDie Familie Johann Friedrich Christoph Schumacher
(1855-1912) in Verrenberg

Johann Friedrich Christoph Schumacher wird ein Zeugnis ausgestellt - 1877
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 21.November 1877 findet sich folgendes:
Auf Anordnung des Kl. Oberamts Gerichts Oehringen dem Friedrich Schumacher led. 22 Jahre alt von hier folgendes Zeugniß ausgestellt.
Welcher wegen Beleidigung und Körperverlezung in Untersuchung steht.
1) Predikat bei ..... ............ ...... gut
2) Vermögen ca. 300M
3) Vorstrafen keine
4) weiteres Vermögen von Eltern steht ihm nicht in Aussicht.

Johann Friedrich Christoph Schumacher erwirbt das Bürgerrecht - 1885
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: durch geburt Sohn v No 136
Art und Zeit des Eintritts in das aktive Bürgerrecht: Verehl am 12.Mai 1885 mit Christine Karoline geb. Böltz von Bubenorbis

Die Witwe Eva Maria Gebhard ist bei Friedrich Schumacher in Logi - 1899
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 23.März 1899 findet sich folgendes:
Johann Gebharts Witwe in Verrenberg besitzt ein Vermögen bestehend in einem Sparkassenschein der Sparkasse Oehringen von 352M.
Da dieselbe schon seit 6.Jahren bei den Friedrich Schumacherschen Eheleute in Logis ist, und sich durch vorgerüktes Alter und Kränklichkeit nicht selbst veralmandiren kann übernehmen die Schumacherschen Eheleute die J.Gebharts Witwe um deren Vermögen von 352M unter folgenden
Bedingungen
1. Sie behalten dieselbe in ihrem Haus geben ihr somit Logi und Kost ihrem Alter entsprechend auch haben dieselben für fliken und waschen zu sorgen, bei höherem Grad von Krankheit haben sie dieselbe bei Tag und Nacht zu verpflegen auch etwaigen Doktor und Apotekerkosten selbst zu zahlen
2. Sollte ein Ableben vor 5 Jahren eintreffen so darf keine Rückvergütung weder von Möbel, Kapital noch Zins erstattet werden, sollte sie aber länger als 5 Jahre leben, so haben die Schumacherschen Eheleute Ansprüche an die Gemeinde zu machen.
3. Der Zins vom Kapital kann jedes Jahr erhoben dagegen muß das Kapital zurück behalten werden bis nach dem Ableben durch Pfandsicherheit.
4. Dieser Vertrag ist heute nach vorangegangener reiflicher Überlegung und Verabredung abgeschlossen worden, und wird auf Irrthum oder Verletzung verzichtet, und ist aus freiem Willen bei gutem Verstand geschehen und hat keine Überredung stattgefunden

Gottfried Schumacher wird zum Kriegsdienst einberufen - 1914
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Gottfried Schumacher
Geburtstag u Jahr 16.Mai 1889
Einberufungstag: 16.August 1914
Einheit Füsilir Reg No. 122
Familienverhältnisse led.
Verwundung, Krankheit, Tod Verwundet
2. November 1914
6. Dezember 1915
13. Juni 1916
Tag der Rückkehr entlassen wieder eingezogen
Sonstige Bemerkung 7. August 1916 im Gefecht zu Kolnů Beil No 4 1916

Friedrich Schumacher wird zum Kriegsdienst einberufen - 1915
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Friedrich Schumacher
Geburtstag u Jahr 2.November 1885
Einberufungstag: 1.November 1915
Einheit Ers. Batl. Inf. Rgt No 121 Gmünd
Familienverhältnisse Verh.
Verwundung, Krankheit, Tod Ers. Batl. Inf. Rgt No 121 Gmünd
Tag der Rückkehr zurück ?
Sonstige Bemerkung  

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1501 Band 6)
Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1896
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Schätzungsprotokoll von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis der im Jahr 1914 einberufenen Mannschaften
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828