Verrenberg HistorischDie Familie Johann Heinrich Steinbach
(1809-1871) in Verrenberg

Johann Heinrich Steinbach erwirbt das aktive Bürgerrecht - 25.Juni 1838
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: durch Aufnahme
Art und Zeit des Eintritts in das Bürgerrecht: 25.Juni 1838

Johann Heinrich Steinbach wurde Holz gestohlen - 1845
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 07.März 1845 liest sich das so:
Verhandelt
vor dem versammelten Gemeinderath am 7.März 1845
Landschüz Weiß dahier macht folgende Anzeigen
1) Josef Ganghof von Pfedelbach habe dem 9.Jan. eine Traget dürres holz im Privat Wald des Heinrich Steinbach geholt, und sie sei vom .... auf der That betrofen worden
Geständig
dis Eröffnung der Strafe und Recursbelehrung
2) Johann Dillar v. Pfedelbach habe den 9.Januar an demselben Ort dasselbe Vergehen begangen wie ad 1)
Geständig
dis Eröffnung der Straf Erkenndnises u Rekurs Belehrung
3) Juliabba Munz von Pfedelbach habe dürres holz im Wald des Heinrich Steinbach geholt
Geständig


Alle drei mussten jeweils
Strafe 1f.
Schadensersatz 6x bezahlen

Johann Heinrich Steinbach bekommt ein Zeugnis - 1846
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 23.April 1846 liest sich das so:
Dem Heinrich Steinbach wurte ein Predicadt und Straf und Vermöchens Zeugnis ausgesteldt
1) das Predicadt ist gut
2) Ist derselbe noch niemal Gestraft worden
3) Was derselbe an Vermöchen Besizt ist ohngefehr 8000 gulten
Vermutlich benötigte er dies Zeugnuss für seine Umsiedlung nach Maßholderbach

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Kaufbücher
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828