Verrenberg HistorischDas Gefrier- und Waschhaus in Verrenberg



Bauliche Entwicklung

Das Gefrier- und Waschhaus wurde vor 1958 für die Dorfgemeinschaft gebaut.
Gefrier- und Waschhaus in Verrenberg 1958 Das ehemalige Gefrier- und Waschhaus 2013
Bild links: das Gefrier- und Waschhaus 1958; Bild rechts: 2013

Die Bewohner

Im Konferenzaufsatz des Volksschullehrer Hans-Jörg Weinbrenner von 1957 heist es:
"In den vergangenen Jahren erstellte die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Spar - und Darlehnskasse und der V L Z = Württembergische Landeszentrale - früher "Wü Wa" eine Gefrieranlage und ein Waschhaus".

Dadurch, dass Kühlschränke und Gefriertruhen, sowie Waschmaschienen in die Haushalte einzug hielten, verlor dieses Haus seine Daseinsberechtigung.
Nach der Eingemeindung 1972 nach Öhringen wurden auch die Straßen und Gehwege neu gebaut. Dazu wurde die nördliche Hälfte des Haus Nr. 58 abgerissen.
Als Ersatz wurde für Martha Rupp dieses Gebäude zum Wohnhaus umgebaut. Sie zog 1973 ein.


 

Quellennachweis.

Staatsarchiv Ludwigsburg; EL 251II, Bü663