Verrenberg HistorischDie Familie Friedrich Wilhelm Rupp
(1888-1955) in Verrenberg

Friedrich Wilhelm Rupp wird zum Kriegsdienst einberufen - 1914
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Friedrich Wilhelm Rupp
Geburtstag u Jahr 17.März 1888
Einberufungstag: 4.August 1914
Einheit Res. Reg. No. 121
Familienverhältnisse led.
Verwundung, Krankheit, Tod  
Tag der Rückkehr 30.Juli 1918
Sonstige Bemerkung  


Friedrich Wilhelm Rupp (geb. 1888) bekam im 1WK die goldene Verdienstmedailie.
Friedrich Wilhelm Rupp 1888-1955, Verrenberg


Am 01.Februar 1940 trat er in die NSDAP ein. Später wurde er dann stellv. Blockhelfer.


Nach dem II.Weltkrieg wurde die Rolle von Friedrich Wilhelm Rupp als Parteimitglied untersucht.
In der Verfahrensakten der Heimatspruchkammer finden sich folgende Informationtn:
Ziffer Jahr Waren sie selbstständig oder Arbeitnehmer? Falls Selbstständig Zahl der Beschäftigten Stellung oder Dienstbezeichnung als Arbeiter, Handwerker, Beamter Firma des Arbeitgebers Steuerpfl. Gesamteinkommen RM Steuerpfl. Vermögen RM;
a 1932 Arbeitslos ----- Invalide ----- keines keines
b 1934 Arbeitnehmer ----- Landbriefträger Reichspost 800.- keines
c 1938 Arbeitnehmer ----- Landbriefträger Reichspost 800.- keines
d 1943 Arbeitnehmer ----- Landbriefträger Reichspost 800.- keines
e 1945 Arbeitnehmer ----- Landbriefträger Reichspost 350.- keines


Drei Nachbarn haben 1946 zu seiner politischen Gesinnung Stellung bezogen:


Am 31.Januar 1947 wurde er dann als Mitläufer eingestuft.
 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis der im Jahr 1914 einberufenen Mannschaften
Hauptstaatsarchiv Stuttgart M 709 Nr. 1264
Staatsarchiv Ludwigsburg: StAL EL 902 19 Bue 4743 Rupp, Friedrich (kpl.)