Verrenberg HistorischDie Familie Johann Martin Schanzenbach
(1834-1887) in Verrenberg


Johann Martin Schanzenbach will heiraten - 1864
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 28.Mai 1864 findet sich folgendes:
Es erschien Johann Schanzenbach Sohn des Johann Georg Schanzenbach Bürger und Weingärtner von hier und trägt vor.
Ich habe mich mit der Sophia Catharina Magdalena Häberle Tochter des + Johann Christian Häberle von Langenbeutingen Ehlich versprochen und bitte daher meine Verlobte in das hiesige Bürgerrecht aufzunehmen.
Behufs dieses Gesuchs hinterlegt Bittsteller einen von dem Gemeinderath Langenbeutingen gefertigten Geburtsbrief vor wornach dieselbe ein gutes Prädikat und an Vermögen 400f. besizt
Der Bräutigam besizt ebenfalls 400f. theils erspartes und Heurathgut von seinen Eltern
Da also der Nahrungsstand für gesichert erscheint und hierorts der Fall nicht zutrifft um welchen der Bürgerausschuß um seine Gutächterliche Äußerung zu vernehmen wäre so wurde einstimmig
Beschlossen
Der am 10.Dec. 1842 geborenen Sophia Catharina Magdalena Häberlen das hies. Bürgerrecht zu ertheilen und anzusezen
a. Dem Bräutigam
   für Feuerlöschgeräthschaften und Obstbaumpflanzung 8f. 42x
b. Der Braut
   Bürgeraufnahmegebühr 5f.
   Weisenhausgebühr    30x
   Aufwärter        6x
                    14f.18x

Johann Martin Schanzenbach erwirbt das aktive Bürgerrecht durch Heirat - 1864
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: Geburt
Art und Zeit des Eintritts in das aktive Bürgerrecht: 28.Mai 1864

Johann Martin Schanzenbach ist überschuldet - 1876
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 04.Dezember 1876 findet sich sinngemäß folgendes:
Die Eheleute sind überschuldet. Es wird eine genaue Auflistung der Schulden und des Besitzes gemacht.

Johann Martin Schanzenbach - Johann Michael Peter Bort wird als Güterpfleger zugeordnet - 1876
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 07.Dezember 1876 findet sich folgendes:
Zu der heute stattgefundenen Vermögensuntersuchung des Johann Schanzenbach Weber hier wurde vom GeRath als Güterpfleger vorgeschlagen und ernannt
Michael Bort Bauer hier

Johann Martin Schanzenbach - Gründe für die Überschuldung - 1876
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 07.Dezember 1876 findet sich folgendes:
In folge Auftrags des Königl. Gerichts Notariats Oehringen bei der am 7ten Dec. D.J. stattgefundenen Vermögensuntersuchung des Johann Schanzenbach Weber hier wird dem Gemeinschuldner als Grund seines Vermögens zerfalls vom Ge Rath folgendes zu bezeugen
Beschlossen
1. einiges Kranksein des Schuldners
2. einige Unglücksfälle mit Kühen
    Hauptsächlich aber
3. ungeschiktes einlaßen mit Juden durch Kühhändel und Gelder entlehnen mit Rabattverbindlichkeiten und
4. der zuweilen fehlende Fleiß und Sparsamkeitssinn

Sophie Catharina Magdalena Schanzenbach - braucht eine Unterkunft - 1918
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 15.Juli 1918 findet sich folgendes:
Es erscheint die S. Schanzenbach Wtwe 76 Jahre alt und erklärt, durch bauliche Veränderungen an dem Gebäude des J. Sebbach das ich seit 27 Jahren bewohnte wurde mir das Wohnrecht gekündigt, nach längerem …fragen in der Gemeinde war es mir nicht möglich eine Wohnungsunterkunft zu finden, ich bitte deßhalb mich in dieser Angelegenheit zu unterstützen.
Auf eben erwähnten Anlaß der Wtwe Schanzenbach wurde über das schon längere Jahre unbewohnt und bereits baufällig gewordene Gemeinde Armenhaus verhandelt und
Beschlossen
Dasselbe mitten im Dorf stehende Anstandmäßig und zum Bewohnen herichten zu lassen, der Wtwe Schanzenbach deshalb um ein jährliches Mietgeld von 30M zum Bewohnen zu überlassen
In welchem Haus wohnte sie bis dato?

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Schätzungsprotokoll von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828
www.interactive.ancestry.de