Verrenberg HistorischDie Familie Georg Anton Michael Spengler
(1799-1863) in Verrenberg

Maria Spengler wird angeklagt - 1868
Im "Schultheißenamt Protokoll" vom 09.September 1868 heist es:
Heute erscheint Johann Messer von hier und hat Klagbar vorgebracht.
Daß ihm die Anton Spenglers Wittwe von hier am 1.Sept. d.J. Aepfel welche er vom Schultheiß Pfeiffer in Schwöllbronn Distrikt Hiller erkauft habe aufgelesen, ich und meine frau haben sie bei der That angetroffen das Quantum war nicht beteutend welches sie gehabt hat, ich habe die Aepfel zahlen müssen und kann mir nicht gefallen lassen, daß sich eine unberechtigte Persohn auch daran betheiligen will, Ich trage darauf an daß die Spengler über diesen Unfug zur Strafe gezogen werde.
Maria Spengler über vorstehendes vernommen gibt an.
In .... meine Tochter welche ein Kind bei sich hatte sind am 1.Sept. diesen Weg im Hiller passirt wir haben da wir Erlaubniß von der Rosina Hofmann von hier hatten Zwetschgen aufgelesen, das Mädchen hatte ein paar Aepfel in ihrem Schurz genommen ich habe aber gleich zu ihr gesagt sie solle die Aepfel wieder hin legen was sie auch gethan hat, dem Messer sowie frau kam dazu wie das Mädchen die Aepfel aufgeklaubt hat.
Ich habe keine aufgelesen

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Schätzungsprotokoll von 1869
Ortsarchiv Verrenberg: Schultheißen-Amt Protokoll