Verrenberg HistorischDie Familie Friedrich Christian Ungerer
(1882-1944/45) in Verrenberg


Friedrich Ungerer wird gestraft - 1894
In den polizeilichen Strafverfügungen vom 16.Oktober 1894 findet sich folgendes:
Friedrich Ungerer wird wegen Entwendung von Trauben um 1M gestraft.

Friedrich Ungerer jun. wird verwarnt - 1900
Im "Schultheißenamt Protokoll" vom 22.Januar 1900 heist es:
Polizeidiener Görtz machte heut die Anzeige daß am Sontag Nachts zwischen 7. u. 8. Uhr durch ledige Burschen ein Unfug auf der Straße vor der Sonnenwirthschaft bis zum Schulgebäude verübt worden sei, nach Ermitlung sind dieselben in den Personen
Friedrich Ungerer
Heinrich Schumacher
Karl Maier Schneidergeselle bei J.Jäger
da sich aber der Unfug in beschränktem Maß und geringfügig ergeben hat, werden dieselben ernstlich gewarnt und im wiederbetreffenden Fall zu einer empfindlichen Strafe verurteilt

Friedrich Ungerer wird gestraft - 1901
In den polizeilichen Strafverfügungen vom 09.Oktober 1901 findet sich folgendes:
Friedrich Ungerer wird wegen Unfug und Ruhestörung um 3M gestraft.

Friedrich Christian Ungerer wird zum Kriegsdienst einberufen - 1915
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Friedrich Christian Ungerer
Geburtstag u Jahr 5.Februar 1882
Einberufungstag: 24.August 1915
Einheit Landsturm Land.. Inf. Rgt No. 126 Mergentheim
Familienverhältnisse Verh.
Verwundung, Krankheit, Tod  
Tag der Rückkehr 17.November 1917
Sonstige Bemerkung

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Schultheißen-Amt Protokoll
Ortsarchiv Verrenberg: Strafverfügung 1892-1947
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis der im Jahr 1914 einberufenen Mannschaften
Ortsarchiv Verrenberg: Tafel zum ehrenden Andenken der gefallenen und vermissten 1939-1945