Verrenberg HistorischDie Familie Johann Wilhelm Dieterich
(1860-1929) in Verrenberg

Gottlob Dietrich im Backhaus
Johann Wilhelm Dieterich und seine Frau Caroline Juliane bekommen ein Zeugnis - 1894
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 10.August 1894 findet sich folgendes:
Auf Anordnung des Kl. AmtsGerichts Oehringen wurde folgenden Persohnen wegen Beleidigungsklage Gemeinderäthl. Zeugnise ausgestellt, nehmlich
a. Dem Wilhelm Massa Händler hier, Kläger
  Vermögen ca. 850M
  Schulden ca. 540M
     310M
  jährl. Arbeitsverdienst ca. 300M
  Leumund, etwas Hitzig und schnell gereitzt
  hat 3 Vorstrafen.
b. Dem Wilhelm Dietrich Schumacher hier, Bekl.
  Vermögen ca. 3950M
  ab Schulden ca. 2850M
      1100M
  Leumund, ist nichts nachteiliges bekannt, als das er mit seinen Schwiegereltern immer im Streit lebt, hat keine Vorstrafen.
c. Der Frau des Dietrich Karol. geb. Massa
  Vermögen gemeinschaftl. mit dem Mann
  Leumund, hat eine gut gelöste Zunge
  ohne Vorstrafen
Das sieht nach einem klassischen Familienstreit aus.
Wilhelm Dietrich war der Schwiegersohn des Wilhelm Massa. Beide wohnten im Haus Nr.51

Wilhelm Dietrich wird gestraft - 1904
In den polizeilichen Strafverfügungen vom 24.August 1904 findet sich folgendes:
Wilhelm Dietrich wird wegen laufen lassen der Gänse auf fremden Eigentum um 2M gestraft.

Johann Wilhelm Dieterich bekommt das Bürgerrecht - 1910
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 15.Februar 1910 findet sich folgendes:
Nachgenante hiesige Personen von welchen amtsbekannt ist, daß sie zwar die Württembergische Staatsangehörigkeit, aber ein Gemeindebürgerrecht nicht mehr besitzen, über 25. Jahre alt sind, seit 1907 mindestens 40M Staatssteuer und Gemeindeschaden hieher entrichtet haben um aufnahme in das hiesige Bürgerrecht nachgesucht
Dietrich Wilhelm geb. 22. November 1860 Cleversulzbach
Rüger Heinrich geb. 24.Juni 1864 Büchelberg
Herbst Wilhelm geb. 21 März 1877 Möglingen
Dinger Friedrich geb. 3.Februar 1856 Ob.Maßholderbach
Bort Ludwig geb. 5.August 1863 Floßholz
Bort Karl geb. 9.November 1872 Verrenberg (von Eichenkirnberg hierher gezogen)
Beschluß
1) Die unter Zff. 1. bis 6 aufgeführten Personen das Bürgerrecht der hiesigen Gemeinde gegen Entrichtung der im Art. 253 der Gemeindeordnung festgesetzten Gebühr von 2M zwei Mark hiemit zu entrichten
2) Der Gemeindepflege Auszug zuzustellen
3) Eintrag in die Bürgerliste zu machen
4) Eröffnung an die Nachsuchenden

Christian August Dietrich wird zum Kriegsdienst einberufen - 1916
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Christian August Dietrich
Geburtstag u Jahr 10.November 1894
Einberufungstag: 01.Februar 1916
Einheit Inf. Rgt No.. 121 Ludwigsburg
Familienverhältnisse led.
Verwundung, Krankheit, Tod  
Tag der Rückkehr unbekannt
Sonstige Bemerkung  

Gottlob Dietrich wird zum Kriegsdienst einberufen - 1916
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Gottlob Dietrich
Geburtstag u Jahr 12.April 1898
Einberufungstag: 22.November 1916
Einheit Inf. Reg. No. 247 Ulm
Familienverhältnisse led.
Verwundung, Krankheit, Tod  
Tag der Rückkehr 10.Februar 1919
Sonstige Bemerkung  

Johann Wilhelm Dieterich will Grund um seine Scheuer zu erweitern - 1918
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 17.September 1918 findet sich folgendes:
Wilhelm Dietrich Bauer hier zur Erweiterung seiner Landwirtschaftl. Scheuer von dem im Grundbuchheft 84 I 40 verzeichneten eingeebeeten Grundstück Prz. No. 41 im Maßgestalt von 2a 5qm eine Fläche von 24qm für die er eine neben der Tragung der Kosten 24M bezahlt, die weitere Fläche von 1a 81qm ist dem Ortsweg No.1zugemessen worden.
In Erwägung, daß das von Dietrich beantragte Grundstück keinerlei Nutzen abwirft, und das Angebot ein angemessenes ist ergeht der
Beschluß
Dem Dietrich die von ihm benöthigte Fläche von 24qm, gegen drangabe von 1qm von Geb.41 durch Dietrich und gegen ein Aufgeld von 23M gegen Bahrzahlung zu überlassen und dem Gemeindepfleger Carle zum Abschluß des Tauschvertrags und zur Auflassung der 24qm und 1qm an Dietrich und weiterhin zur Stellung des Antrags auf Zuschreibung der verbleibenden Fläche von 1a 81qm zu Ortsweg No.1 bei dem Grundbüchern Verrenebrg zu Ermächtigen

Ludwig Dietrich wird zum Kriegsdienst einberufen - 1918
Im Verzeichnis der ab dem Jahr 1914 einberufenen Mannschaften findet sich folgendes:
Name: Ludwig Dietrich
Geburtstag u Jahr 12.Februar 1900
Einberufungstag: 05.November 1918
Einheit Res. Inf. Rgt No. 248 Kirchheim
Familienverhältnisse  
Verwundung, Krankheit, Tod  
Tag der Rückkehr  
Sonstige Bemerkung War unter 14 Tage einberufen

Wilhelm Dietrich Taglöhner wird gestraft - 1922
In den polizeilichen Strafverfügungen vom 23.Juli 1922 findet sich folgendes:
Wilhelm Dietrich Taglöhner wird wegen "freilaufen der Gänze über die Zeit der Obsternte" um 25M gestraft.

Ludwig Dietrich wird gestraft - 1937
In den polizeilichen Strafverfügungen vom 14.November 1937 findet sich folgendes:
Ludwig Dietrich wird wegen "Stehen lassen von Wagen auf der Ortsstr." um 1RM gestraft.

Gottlob Dietrich wird gestraft - 1947
In den polizeilichen Strafverfügungen vom 09.August 1947 findet sich folgendes:
Gottlob Dietrich wird wegen "Beleidigung des Gemeinderats" um 15RM gestraft.

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Feuerversicherungsbuch von 1896
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Strafverfügung 1892-1947
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis der im Jahr 1914 einberufenen Mannschaften