Verrenberg HistorischDie Familie Georg Peter Hornung
(1784-1855) in Verrenberg


Georg Peter Hornung erwirbt das aktive Bürgerrecht durch Gutsübernahme - 1811
In der Liste zum aktiven Bürgerrecht im Ortsarchiv findet sich folgendes:
Art der Erwerbung des Bürgerrechts: durch Geburt
Art und Zeit des Eintritts in das aktive Bürgerrecht: durch Gutsübernahme ao 1811

Laut den Amtrechnungen 1811/12 zahlte er 2fl für die Bürgeraufnahme

Rosina Hornung wird wegen Unzucht gestraft - 1838
Im "Schultheißenamt Protokoll" vom 24.März 1838 heist es:
Rosina Hornung von Vörrenberg mit unzuchts Vergehen das erstmal gestraft und 5f den 24ten Merz 1838

Georg Peter Hornung muss den Hof verkaufen - 1853

Georg Peter Hornung bittet um Unterstützung - 1856
Im Verrenberger Gemeinderatsprotokoll vom 08.Dezember 1856 findet sich folgendes:
Peter Hornung von hier welcher zu seinem Lebensunterhalt ganz unbemittelt und sich sehr krank befindet bittet um einen Beitrag von der Gemeinde Casse zu Anschlagung an Lebens Mittel und Ärztliche Medikamente
Beschlossen
Dem Peter Hornung 6f. Zur Unterstüzung zu verwilligen
Georg Peter Hornung ist laut Kirchenbuch bereits am 21.Nov 1855 gestorben. Wie passt das mit diesem Eintrag im Gemeinderatsprotokoll vom 08.Dez 1856 zusammen?

 

Quellennachweis.

Bitzfelder Kirchenbücher (Mikrofilm KB 1503 Band 25 und 26)
Ortsarchiv Verrenberg: Gemeinderatsprotokolle
Ortsarchiv Verrenberg: Schultheißen-Amt Protokoll
Ortsarchiv Verrenberg: Verzeichnis aktiver Bürger ab 1828
Ortsarchiv Verrenberg: Beibringinventar
HZA Ba 115 Bd 1186 Amtsrechnungen 1811/12
HZA Ba 115 Bd 1192 Amtsrechnungen 1817/18
Kreisarchiv Neuenstein: Der Hohenloher Bote; 1853